Semalt-Experte: Warum gute Inhalte SEO nicht ersetzen können

In letzter Zeit ist es eine gängige Perspektive geworden, dass der Rest für sich selbst sorgen wird, solange Sie gute Inhalte haben. Es ist wahr, dass SEO und Content Marketing untrennbar miteinander verbunden sind. Gute Inhalte sind für SEO notwendig. Für eine erfolgreiche Optimierungskampagne benötigen Sie jedoch viel mehr als nur gute Inhalte.

Der Customer Success Manager von Semalt Digital Services, Nik Chaykovskiy, erklärt, warum qualitativ hochwertige Inhalte nicht ausreichen, um SEO effizient auszuführen .

Theoretisch ist die Idee richtig. Alle Suchmaschinen sind bestrebt, die Basis ihrer Benutzer mit den besten Inhalten zu versorgen. Daher verfügen sie über Algorithmen, mit denen gute Inhalte höher eingestuft werden. Wenn Sie mehr Inhalte erstellen, können Sie mehr indexierbare Themen erstellen, die viele Suchanfragen abdecken. Solange der Inhalt gut ist, werden außerdem mehr Benutzer Ihre Website besuchen.

Wenn Sie jedoch überhaupt keinen Inhalt haben, haben Sie keine Chance auf eine effiziente Suchmaschinenoptimierung. Wenn das Material schlecht und nicht vertrauenswürdig ist, sind Ihre Ergebnisse ähnlich. Damit Ihre Inhalte gut sind, müssen sie verschiedene Standards erfüllen, um zu beweisen, dass sie gut sind. Dies reicht von Einzigartigkeit bis Praktikabilität, Relevanz und Unterhaltung.

Nehmen wir an, dass Ihre Inhalte gut sind und dass Sie regelmäßig Inhalte produzieren. Dieser Inhalt ist zwecklos, solange er nicht sichtbar ist. Wenn Ihre Benutzer Ihre Arbeit nicht kennen, können sie sie nicht lesen oder anzeigen. Mit den Fortschritten von Google ist Google weiterhin auf das Feedback seiner Nutzer angewiesen, um die Qualität der Inhalte besser bewerten zu können. Wenn diese Nutzer Ihre Arbeit nicht anzeigen können, kann Google die Qualität Ihrer Inhalte nicht beurteilen.

Ein Großteil dieses Feedbacks wird normalerweise über Freigaben und Links bereitgestellt, die Google als vertrauenswürdig erachtet. Wenn Sie viele Links verdienen, können Sie als gute Quelle für Inhalte angesehen werden, und als Ergebnis steigen Sie in den Suchrankings auf. Diese Links werden jedoch nicht nur durch guten Inhalt verdient. Sie müssen Initiative ergreifen, indem Sie Ihre Links bewerben und syndizieren, manchmal auch, indem Sie einige manuelle Links erstellen.

Gute Inhalte auf Ihrer Website sind ein guter Anfang. Sie sollten jedoch niemals die technischen Faktoren vernachlässigen, die erforderlich sind, damit Ihre Website in Suchmaschinenergebnissen einen hohen Rang einnimmt. Die meisten Vorlagenseiten wie Wordpress und Wix verfügen über eine technische Struktur, die die Indizierung durch eine Suchmaschine erleichtert.

Dies reicht jedoch auch nicht aus. Sie müssen Metadaten und Titel-Tags erstellen, die Sicherheit Ihrer Site verbessern, Ihre robits.txt-Datei aktualisieren, eine Sitemap erstellen und aktualisieren und die Geschwindigkeit Ihrer Site erhöhen, wenn Ihre Site in Kampfform sein soll.

Sie können die wahre Kraft von Inhalten nur nutzen, wenn Sie sie in eine Vielzahl anderer Marketingstrategien integrieren können. Sie können beispielsweise E-Mail-Marketing und Social Media-Marketing zum Nutzen Ihrer Inhalte verwenden. Wenn Sie diese Strategien zusammen verwenden, haben Sie die bessere Chance, das Beste aus Ihren Inhalten herauszuholen. SEO ist eine komplexe Strategie. Es kann nicht auf einen einzigen Fokus reduziert werden.